KM 2020 – INFO ZU CORONAVIRUS

Liebe Schützen,

aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf das Coronavirus hat sich das Kreisschützenmeisteramt auf folgendes Vorgehen geeinigt:

Die KM dieses Wochenende in Sulz findet statt.
Sollten sich aber Schützen aus gesundheitlichen Bedenken nicht zur KM in Sulz begeben wollen, werden diese unkompliziert mit dem Ergebnis der Vereinsmeisterschaft zur LM weitergemeldet. In diesem Zusammenhang weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Schützen mit Erkältungssymptomen oder Rückkehrer aus Risikogebieten nicht an der KM teilnehmen sollten. Auch diese Schützen werden weitergemeldet.

Schützen die nicht an der KM in Sulz teilnehmen können und weitergemeldet werden wollen, müssen sich mit einer kurzen Mail mit Name, Starts und Verein an moritz.blank@sk-neckar-zollern.de melden.

Bitte gebt diese Information an eure Schützen weiter!

Wie wir mit den weiteren Veranstaltungen der KM verfahren wird das KSMA am Wochenende entscheiden. Hierzu folgt eine Information in der kommenden Woche.

Beste Grüße
Kreissportleitung

Luftgewehr Pokalrunde B

SSV Dettensee mit Abstand Pokalsieger

Im Gegensatz zu den Mannschaften der A-Pokalrunde war in der B-Klasse ein auslaufen lassen erkennbar.

Von Philipp Eichert

Horb. Ausgerechnet beim Pokalsieger SSV Dettensee war dies besonders erkennbar. Mit nur 1497 Ringen schoss der SSV sein schwächstes Pokalergebnis und erstmals in dieser Pokalrunde weniger als 1500 Ringe. Freilich konnte er sich dies bei einem Vorsprung von 90 Ringen auf den Vize-Pokalgewinner SSV Eutingen II leisten, zumal es dennoch das beste Tagesergebnis blieb –wenn auch nur wegen eines einzigen Ringes. Glück gehabt, denn Eutingen schoss auch weniger als zuletzt. Dettensee und Eutingen waren die beiden Teams, welche diese Pokalrunde prägten. Nach dem Zweiten Eutingen ging es in der Tabelle gleich noch einmal um über hundert Ringe bergab. Zum Verständnis dafür sei noch einmal daran erinnert, dass es sich bei der Hälfte der acht Mannschaften um reine Aufbaumannschaften handelt.

Das Niveau der Einzelschützen, soweit es die vorderen Ränge aller Altersklassen betrifft, ist durchaus mit jenem der A-Klasse vergleichbar. In der Altersklasse der Schüler/Jugend und Junioren wären die Siegerin Sabrina Raible vom SSV Eutingen II und ihr Vize Gerik Mahler vom SV Grünmettstetten II in der A-Klasse auf den beiden vordersten Plätzen gelandet. Aus der Schützenklasse stünde außer der Besten, Nicole Howind vom SSV Dettensee, als erfahrene Schützin auch die junge Giuliana Hennig von der SAbt Weiden in den vordersten Reihen der A-Klasse. Und auch der Sieger der Alters- und Senioren-Klasse, Roland Schmid vom SV Dettingen, stünde mit 2270 Ringen in der A-Klasse an vorderster Stelle.

Begegnungen des sechsten Pokalkampfes:

SSV Dettensee II – SV Grünmettstetten II 1342:1483; – SSV Eutingen – SV Dornhan 1496:1449; SSV Dettensee I – SV Dettingen –  1497:1447; SAbt Weiden – SV Hochdorf II 1459:1386.

Mannschaftswertung nach dem sechsten Pokalkampf:

1, SSV Dettensee I, 9056 Ringe; 2. SSV Eutingen II, 8966; 3. SV Grünmettstetten II, 8857; 4. SV Dettingen, 8751: 5. SAbt Weiden, 8738; 6. SV Dornhan, 8698; 7. SV Hochdorf II, 8406; 8. SSV Dettensee II, 7863.

Einzelwertung Schüler, Jugend und Junioren B nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Sabrina Raible, SSV Eutingen II, 2317 Ringe; 2. Gerik Mahler, SV Grünmettstetten II, 2281. 3. Benedikt Gsell, SSV Eutingen II, 2225; 4. Lena Kim Heinzelmann, SV Dornhan, 2219; 5. Niklas Pfeffer, SSV Eutingen II, 2198; 6. Florian Mayer, SAbt Weiden, 2184; 7. Clarissa Wehle, SV Grünmettstetten II, 2171; 8. Celine Mayer, SV Dornhan, 2169; 9. Annika Raible, SSV Eutingen II, 2163; 10. Marvin Raible, SSV Eutingen II, 2161.

Einzelwertung Junioren A, Schützen- und Damenklasseklasse nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Nicole Howind, SSV Dettensee I, 2350 Treffer; 2. Giuliana Hennig, SAbt Weiden, 2330; 3. Markus Hübl, SSV Dettensee I, 2246; 4. Fabian Wachter, SV Dettingen, 2210; 5. Steven Wehrstein, SSV Eutingen II, 2143.

Einzelwertung Altersklasse nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Roland Schmid, SV Dettingen, 2270 Ringe; 2. Klaus Hübl, SSV Dettensee I, 2225; 3. Eddy Di Palma, SV Dornhan, 2205; 4. Brigitte Hübl, SSV Dettensee I, 2188; 5. Eberhard Gsell, SSV Eutingen II, 2116.

 

Der SSV Dettensee I, Sieger der B-Pokalrunde Luftgewehr. Von links: Nicole Howind, Stefan Kronenbitter, Monika Baum, Markus, Brigitte und Klaus Hübl.

Luftgewehr Kreispokalrunde A

SV Grünmettstetten mit großem Abstand Pokalsieger

Pokalrunde Luftgewehr Kreisklasse A

Alle Pokal-Mannschaften haben zum Schluss der Pokalrunde noch einmal alles gegeben. Von Philipp Eichert

Horb. Zwar hatte nach dem fünften Rundenwettkampf der Pokalrunde Luftgewehr A der Kreisklasse des Schützenkreises Neckar-Zollern der SV Grünmettstetten bereits einem Vorsprung von 118 Ringen, doch er legte noch einmal nach und erhöhte auf 141 Ringe. Und dies wie im Falle des Vize-Pokalsiegers SSV Starzach und allen nachfolgenden Teams alle Mannschaften konzentriert bis zum Ende blieben. Das Endergebnis zeigt aber auch, dass die Hubertusschützen als Pokalsieger bei ihrem Start-Ziel-Sieg zu keiner Zeit in Gefahr waren und konsequent in einer eigenen Liga durchschossen. Noch deutlicher war der Abstand mit fast zweihundert Ringen zwischen dem Vize SSV Starzach und dem SV Weitingen als Dritter. Vielleicht hätte hier der SSV Nordstetten, der schon seit ein paar Jahren sich nicht mehr an den Pokalrunden des Schützenkreises Neckar-Zollern beteiligt, etwas Spannung in die Tabellenspitze bringen können. Nach dem Tabellendritten SV Weitingen gehen die Ergebnisse in kleineren Schritten zurück.  Am Ende müssen der SSV Starzach II und die SG Isenburg-Betra in die B-Pokalrunde absteigen.

Im Elite-Kreis der zehn besten Schützen in allen Alters-Klassen spiegelte sich das konsequente Durchschießen der Mannschaften bis zum Schluss auch in den Einzel-Ergebnissen wider. Neue Tabellenführer gab es bei den Einzelschützen deshalb auch nicht. Der Hochdorfer Martin Braunhuber bleibt Tabellenführer der Klasse der Schüler/Jugend/Junioren B und Starzachs Neuzugang Ramona Kugele der Junioren A, Schützen- und Damenklasse. Sie konnte sogar den selbstgehaltenen Saisonrekord von 396 Ringen zum zweiten Mal einstellen. Ähnliches sagt auch die Tabelle der Altersklasse aus, wo sich Patrick Raible vom SSV Eutingen natürlich nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängen ließ.

Begegnungen des sechsten Pokalkampfes:

SV Hochdorf I – SV Mühlen 1493:1499; SV Grünmettstetten I – SSV Starzach I 1560:1537; SV Weitingen – SSV Eutingen I 1514:1491; SG Isenburg-Betra – SSV Starzach II 1479:1492.

Mannschaftswertung nach dem sechsten Pokalkampf:

1.SV Grünmettstetten I 9366 Ringe; 2. SSV Starzach I 9225; 3. SV Weitingen 9028; 4. SV Mühlen 9010; 5. SSV Eutingen I 8992; 6. . SV Hochdorf I 8966; 7 SSV Starzach II 8924; 8. SG Isenburg-Betra 8846.

Einzelwertung Schüler/Jugend/Junioren B nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Martin Braunhuber, SV Hochdorf I, 2248 Ringe; 2; Jonas Beiter, SSV Starzach I, 2215; 3. Lina Weiß, SSV Starzach II 2156.

Einzelwertung Junioren A, Schützen- und Damenklasse nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Ramona Kugele, SSV Starzach I, 2367 Treffer; 2. Daniel Dettling, Grünmettstetten I, 2351; 3. Lydia Schiele, SV Grünmettstetten I, 2342; 4. Markus Kirchner, SV Grünmettstetten I, 2329; 5. Sandra Tutzauer, SV Weitingen, 2327; 6. Kai Kocheise, SV Grünmettstetten I, 2323; 7. Dennis Hörmann, SV Weitingen, 2297; 8. Heike Frick, SSV Starzach I, 2290; 9 Stephan Kaiser, SSV Starzach I, 2290. 10. Petra Keßler, SV Mühlen, 2287.

Einzelwertung Altersklasse nach dem sechsten Pokalkampf:

  1. Patrick Raible, SSV Eutingen I, 2263 Ringe; 2. Andreas Wirth, SSV Starzach II, 2253; 3. Andreas Beiter, SSV Starzach I, 2240; 4. Lothar Platz, SSV Eutingen, 2239; 5. Stefan Goller, SSV Starzach II, 2234.

 

Pokalsieger SV Grünmettstetten ist mit all seinen Spitzenschützen aus seinem großen Pool angetreten und ließ so erst gar keine echte Konkurrenz entstehen.

Absagen ohne Ende – Kreismeisterschaften nach der Hälfte abgesagt

Kreismeisterschaften nach der Hälfte abgesagt

Kreismeisterschaften Neckar-Zollern

Schieß-Betrieb und Schützen-Versammlungen richten ihre Termine an der Corona-Pandemie aus, indem alle Termine abgesagt wurden.

Von Philipp Eichert

Als erstes hat der hiesige Schützenkreis Neckar-Zollern seinen Kreisschützentag am 3. April in Betra abgesagt. Ende letzter Woche erfolgte die Absage des Bezirksschützentages Schwarzwald-Hohenzollern am 21. März in der Stadthalle von Musbach. Und am Freitag, ebenfalls letzte Woche, erfolgte die Absage des Landesschützentages 2020 in Albershausen durch den Württembergischen Schützenverband: „Aufgrund der aktuellen, nicht vorhersehbaren Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus hat das Landesschützenmeisteramt beschlossen, den diesjährigen Landesschützentag am 25.April 2020 abzusagen. Wir tragen damit der derzeitigen Situation Rechnung“. Dabei wären alle drei Schützentage richtungsweisend gewesen, ging es dabei doch um die Neustrukturierung des Württembergischen Schützenverbandes (WSV) mit der Auflösung der Schützenbezirke (die SÜDWEST PRESSE berichtete).

Die Wettkampfrunden betreffend haben eh schon alle Ligen ihre Saison beendet. Die Kreisliga Luftpistole tat dies vorzeitig nach der fünften Wettkampfrunde. Allein die hiesige Kreispokalrunde A und B des Schützenkreises (SK) Neckar-Zollern (NZ) sollte vergangenes Wochenende zu Ende gehen. Deshalb haben sich die Vereine geeinigt die letzte Pokalrunde noch am Freitagabend jeweils auf den eigenen Ständen ohne Gegner und Publikum auszuschießen.

Die Deutschen und die Württembergischen Meisterschaften betreffend vermeldete der WSV, dass der Deutsche Schützenbund (DSB) am Freitagnachmittag 15 Uhr die Deutschen Meisterschaften (DM) 2020 abgesagt hat. Damit entfielen auch die diesjährigen Württembergischen Meisterschaften (LM). Analog dazu hätten auch alle laufenden Kreismeisterschaften (KM) beendet werden können, denn eine Weitermeldung der erfolgreichen Schützen zur Württembergischen Meisterschaft ist mit deren Absage ja nicht mehr möglich. Dazu ließ der SK NZ auf seiner Homepage vor dem letzten Wochenende wissen, „die KM dieses Wochenende in Sulz findet statt. Sollten sich aber Schützen aus gesundheitlichen Bedenken nicht zur KM in Sulz begeben wollen, werden diese unkompliziert mit dem Ergebnis der Vereinsmeisterschaft zur LM weitergemeldet. In diesem Zusammenhang weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Schützen mit Erkältungssymptomen oder Rückkehrer aus Risikogebieten nicht an der KM teilnehmen sollten. Auch diese Schützen werden weitergemeldet“. Nach Absage der LM erübrigt sich ja jetzt eine Weitermeldung. Damit ist die diesjährige KM NZ gerade mal zur Hälfte ausgeschossen. Der Rest der KM sollte an den drei nächsten Wochenenden erfolgen. Wie es mit den Ergebnissen der abgeschlossenen Disziplinen weitergehen soll, darüber berieten das Kreisschützenamt und der Kreisschützenausschuss am Sonntag. Es wird zwar keine Siegerehrungen geben, da aber an den abgeschlossenen Disziplinen viele Jugendliche teilgenommen haben, wird es Teilnahme-Urkunden geben, die an die Vereine weitergeleitet werden. Zudem werden die Ergebnisse auf die Homepage des SK NZ gestellt, wo sie eingesehen werden können.

Kreisjugendpokal VERSCHOBEN

Liebe Schützen,

aufgrund der aktuellen Situation hat sich der Kreisjugendausschuss in Abstimmung mit der SG Isenburg-Betra dazu entschieden, den Kreisjugendpokal vorerst auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Wir hoffen auf euer Verständnis und geben einen neuen Termin bekannt, sobald dieser vereinbart ist.

 

Kreisjugendleiter